Kontakt | Impressum | Sitemap

Neujahrsempfang

Am Sonntag, 15. Januar 2017 fand der Neujahrsempfang der Gemeinde Niederaichbach in der Aula der Schule statt.

Bereits um 18:00 Uhr stimmte ein Konzert in der Pfarrkirche Niederaichbach von den „Geisenfeld Highlanders“ (irische und schottische Dudelsackmusik) sowie eine Lesung von irischen Texten durch Herrn Josef Loibl auf den diesjährigen Neujahrsempfang ein.

In diesem Jahr wurden folgende Personen geehrt:

Gerhard Langner
Eine Marathonstrecke beträgt genau 42,195 km, etwa die Entfernung von Niederaichbach nach Moosburg. Spitzensportler bewältigen diese Strecke in etwas mehr als 2 Stunden; aktuell steht der Weltrekord auf 2:02:57.

Diesen Rekord wollte Herr Langner brechen und kam auf die Idee, durch viele Einzelsprints den Marathon-Weltrekord zu knacken. Mit 422 Hobbysportler, die jeweils 100 m in einer Zeit von etwa 17 Sekunden liefen, schaffte Herr Langner diesen Vorsatz.

So wurde am 23.07.2016 in Niederaichbach Sportgeschichte geschrieben. Mit 1:51:05 wurde der Rekord mehr als deutlich unterboten. Ein sehr schöner Nebeneffekt der Veranstaltung war, das eine beträchtliche Summe einem caritativen Zweck gespendet werden konnte.

Herr Langner wurde mit einer Urkunde sowie einem Buchgeschenk geehrt.

Hermann Dendl
Im Jahr 2016 konnte der Ortsteil Goldern auf ein Jubiläum zurückblicken. Urkundlich belegt ist, dass vor 1.000 Jahren die Ortschaft gegründet worden ist bzw. erstmals erwähnt worden ist.

Dass die Geschichte des Ortes lebendig wurde, dafür hat Herr Hermann Dendl aus Goldern gesorgt, der im Rahmen der Festivitäten des Jubiläums informative Referate über die Ortsgeschichte vorgetragen hat. Zahlreiche Bilder und Fotografien ergänzten die Vorträge.

Herr Dendl hat viele Monate gesucht, geforscht, unzählige Dokumente analysiert  und schließlich alle gefundenen Fakten und Belege zu einem Vortrag organisiert und zusammengetragen.

Herr Dendl wurde mit einer Urkunde und einem Buchgutschein geehrt.

Christine Wenk
Seit über 25 Jahren setzt sich Frau Christine Wenk für das Allgemeinwohl ein. Bereits 1991 begann ihre ehrenamtliche Karriere als Mitglied des Elternbeirats im Kindergarten Niederaichbach. Bei der Spielvereinigung Niederaichbach engagierts ich Frau Wenk von 1996 bis 2008 als ehrenamtliche Übungsleiterin beim Kinderturnen.

Aber auch im kirchlichen Ehrenamt war Frau Wenk äußerst aktiv. Seit Mitte 1990 ist sie zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit über die kirchlichen Aktivitäten. Von 1992 bis etwa 2000 war sie maßgebend an der Gestaltung des Kindergottesdienstes beteiligt. Zudem war Frau Wenk Mitbegründerin der Kinderbibelwoche. Von 1997 bis 2010 war Christine Wenk in der Ministrantenarbeit engagiert, seit 2005 ist sie Mitglied des Kirchen- und Beerdigungschores sowie seit April 2006 Sprecherin des Pfarrgemeinderats Niederaichbach.

Schließlich hatte Frau Wenk auch ein politisches Ehrenamt inne: Sie war von 1989 bis 2013 Vorstandsmitglied und Schriftführerin des CSU Ortsverbandes und damit insbesondere verantwortlich für die Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

Aufgrund des großen ehrenamtlichen Engagements beschloss der Gemeinderat, das Wirken von Frau Wenk mit der Gemeindemedaille für besondere Leistungen zu ehren.

Hans Haselbeck
Herr Haselbeck ist aktiv beim Schützenverein St. Hubertus Niederaichbach. Von 1987 bis 2014 war er Kassenwart des Vereins. Herr Haselbeck führte und führt – aktuell als 2. Kassier – die Geschäfte des Vereins und trägt maßgeblich zum umsichtigen Wirtschaften bei.

Auch auf politischer Ebene zeichnete sich Herr Haselbeck durch ehrenamtliche Arbeit aus. Von 1989 bis 1999 war er Vorsitzender des SPD-Ortsvereins sowie von 1999 bis heute Kassier. Vom 01.05.1996 bis zum 30.04.2008 war er zudem Mitglied des Gemeinderates Niederaichbach und setzte sich hier für die Gestaltung seiner unmittelbaren Heimat ein.

Aufgrund seiner Verdienste im Ehrenamt hat der Gemeinderat Niederaichbach beschlossen, Herrn Haselbeck mit der Gemeindemedaille für besondere Leistungen auszuzeichnen.

Manfred Feierfeil
Herr Feierfeil war vom 18.11.1991 bis 23.11.2011 für Oberaichbach der Ortsobmann des Bayerischen Bauernverbandes. Mit diplomatischem Geschick und Organisationstalent war er Vermittler zwischen den Landwirten und arbeitete mit den Behörden zusammen. Herr Feierfeil war so überzeugend in seiner Arbeit, dass er für insgesamt 4 Perioden in dieses Amt gewählt wurde.

Daneben war Herr Feierfel von 1994 bis 2014, also ebenfalls für 4 Wahlperioden, Vorstand der Jagdgenossenschaft Oberaichbach. Auch engagierte sich Herr Feierfeil in der kommunalen Arbeit. So gehörte er vom 01.05.1996 bis 30.04.2002 dem Gemeinderat Niederaichbach an und setzte sich mit seiner ganzen Schaffenskraft für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger ein.

Obgleich es schon einige Jahre zurückliegt soll nicht unerwähnt bleiben, dass Herr Feierfeil 1966 Gründungsmitglied der KLJB Oberaichbach war und die Landjugend als Vorstand bis 1974 anführte.

Der Gemeinderat hat daher beschlossen, Herrn Feierfeil für sein ehrenamtliches Engagement die Gemeindemedaille für besondere Leistungen zu verleihen.

Andreas Liedel
Großes Talent, gepaart mit Trainingsfleiß, eine sichere Hand und große Konzentrationsfähigkeit kann Herr Liedel vorweisen. Er zählt daher zu den besten und treffsichersten Pistolenschützen im Schützengau Landshut und teilweise auch in ganz Bayern. Aktiv ist Herr Liedel bei den Wildbachschützen Landshut und schießt dort seit 2015 mit seiner Pistolenmannschaft in der 2. Bundesliga. Daneben gehört er noch den Feuerschützen Tann und den Pistolenschützen Dachau an. In allen drei Vereinen hat Herr Liedel Erfolge vorzuweisen.

Insgesamt zieren sein Trophäenzimmer insgesamt 64 Urkunden für erfolgreiche Teilnahmen an bayerischen und deutschen Meistereschaften seit dem Jahr 2000. Im Jahr 2016 erzielte Herr Liedel mit den Feuerschützen Tann in der Disziplin „mehrschüssige Pistole“ den 1. Platz und im Einzel den 2. Platz. Mit den Pistolenschützen Dachau gewann er den Titel in der Disziplin „Zentralfeuerpistole“ und sicherte sich in der Einzelwertung den 3. Platz. Mit den Wildbachschützen Landshut schaffte er mit der „Schnellfeuerpistole“ die Vizemeisterschaft und in der Einzelwertung den 4. Platz. Zudem gewann Herr Liedel den 1. Platz bei den Gaumeisterschaften 2016 in der frein Pistole sowohl im Einzel als auch mit den Wildbachschützen Landshut.

Für diese herausragenden sportlichen Erfolge beschloss der Gemeinderat, Herrn Liedel die Gemeindemedaille für besondere Leistungen zu verleihen.