Kontakt | Impressum | Sitemap

Kindertagesstätte

Liebe Eltern,

der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan, der als Grundsatz das Recht der Kinder auf Bildung vorschreibt, sorgt durch die Umsetzung in der Praxis, dass die Persönlichkeit, die Begabung und die geistigen und körperlichen Fähigkeiten unserer kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger noch besser zur Entfaltung kommen. Kinder lernen von Geburt an, das Lernen soll nun auch in der Kindertagesstätte noch mehr gefördert werden. Eingebunden in diesen Prozess sind die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen genauso wie die Eltern, alle wirken also als gleichberechtigte Bildungs- und Erziehungspartner zusammen.

Die Kleinen sind in unserer Kindertagesstätte gut aufgehoben. Spannende Projekte, vielfältige Bildungsanreize, Spiel, Bewegung, musische Angebote, Sprachförderung, all das sorgt dafür, dass dem Nachwuchs niemals langweilig werden wird. Seit Juli 2010 ist die Kindertagesstätte eine vom Kneippbund e.V. anerkannte Kindertageseinrichtung. Die ganzheitliche Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp dient als Prävention der Gesundheit unserer Kinder. Alle Kinder der Tagesstätte können so spielerisch und alltäglich lernen, Eigenverantwortung für die Gesundheit zu übernehmen. Nach der Kneipp’schen Lehre ruhen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auf fünf Säulen: Wasser, Bewegung, gesunde Ernährung, Kräuter und Lebensordnung. Ziel ist es, diese Prinzipien zusammen mit den Kindern zu verwirklichen.

Um dem Kneipp-Konzept gerecht zu werden, wurde 2008/2009 die Außenspielfläche der Kindertagesstätte vergrößert und ein eigener Kneipp-Bereich mit Wassertretbecken, einem Armbecken, einer Kräuterschnecke sowie einem Barfußpfad errichtet. Außerdem wurden neue Geräte aufgestellt, um den natürlichen Bewegungsdrang der Kleinen nicht einzuschränken.
Desweiteren hat im Januar 2010 die Kinderkrippe mit zwei Gruppen ihren Betrieb aufgenommen, damit auch unsere Kleinsten ab einem Jahr betreut werden können. Frühere Klassenzimmer wurden hierbei passend für unsere Kleinstkinder  umgebaut und ausgestattet. Ein neu errichteter Gruppenraum mit angrenzendem Wickelraum runden das umfangreiche Betreuungsangebot ab.
Durch die Kinderkrippe und den Kindergarten darf die gemeindliche Betreuungseinrichtung nun  auch die offizielle Bezeichnung Kindertagesstätte führen.

Wir bieten unseren Kindern also bestmögliche Rahmenbedingungen in einer lernfreundlichen Umgebung mit dem Ziel, die Eltern zu unterstützen, bei Erziehungsfragen beratend mitzuwirken und durch variable Buchungszeiten den Müttern den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

Oberstes Ziel ist und bleibt es aber, dass sich unser Nachwuchs in der Kindertagesstätte wohl fühlt und auf das Leben vorbereitet wird. Dafür sorgte die Gemeinde mit den baulichen Maßnahmen, dafür sorgt auch das bewährte und erfahrene Tagesstättenteam unter der Leitung von Alexandra Schäfer.

Josef Klaus
1. Bürgermeister